Incanto "Motor der Bruehgruppe blockiert"

Probleme mit der Incanto bitte hier posten

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
Nostromo
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2003, 11:40

Incanto "Motor der Bruehgruppe blockiert"

Beitrag von Nostromo » 24 Nov 2008, 22:10

Hallo, nach gut 5 Jahren ohne Probleme mit der Maschine kommt hier (leider) mein zweiter Beitrag im Forum. Unsere Incanto (SUP 021 Y - also die ganz einfache) zeigt den Fehler "Mahlwerk blockiert - Motor der Bruehgruppe blockiert" an, die rechte rote LED leuchtet also permanent.
Ich habe schon alle Bohnen aus dem Mahlwerk entfernt, um sicherzustellen, dass dort kein Stein o.ae. eine Blockade verursacht, aber geholfen hat es nicht. Weiter habe ich die Maschine bisher nicht zerlegt
Ich verdaechtige auch eher den Motor der Bruehgruppe, denn der "Mitnahmezapfen", der aus den Maschineninnereien ragt und in den man die Bruehgruppe eindockt, ist um ca. 2 mm verdreht, so dass man die Bruehgruppe nicht richtig einschieben kann. Leider sehe ich aber nicht so ohne weiteres, wie man an diesen Bruehgruppenmotor ueberhaupt herankommt, ohne die ganze Maschine komplett zu zerlegen.

Meine Frage ist nun, ob es sich rentiert, die Maschine zum Service zu geben oder ob ich es gleich bleibenlassen kann. Da diese Maschine neu "nur" 300 Euro kostet und unsere 5 Jahre alt ist, macht eine Reparatur fuer 150 Euro oder so wohl wenig Sinn. Kann ich mir also den anscheinend kostenpflichtigen Kostenvoranschlag und das Porto zum Servicecenter sparen?
Alternativ wuerde ich mich natuerlich freuen, wenn es doch einen einfachen Reparaturtipp zum Selbermachen gaebe. Ich habe aber nicht einmal eine Explosionszeichnug oder so vorliegen.

Danke, Marc

Nostromo
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2003, 11:40

Beitrag von Nostromo » 20 Dez 2008, 21:25

Hallo nochmal. Es ist nicht das Mahlwerk.
Mittlerweile habe ich auch herausgefunden, dass die Maschine den Motor der Bruehgruppe in die Ausgangsstellung faehrt, wenn man die Bruehgruppe nicht einsetzt (sehr wohl aber den Tresterbehaelter).
Ich konnte danach auch die Bruehgruppe wieder korrekt einsetzen und die Fehler-LEDs sind erloeschen. Die Maschine mahlt dann und das war's dann. Wieder die Fehler-LED "Motor der Bruehgrppe blockiert".
Der Motor der Bruehgruppe scheint sich nur sehr sehr langsam zu drehen, aber er bewegt sich.
Falls irgendjemand eine Idee hat, dann waere ich dankbar.
Gruss, Marc

Bikermaex
Beiträge: 323
Registriert: 02 Mär 2006, 15:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Bikermaex » 21 Dez 2008, 20:14

wenn der getriebemotor sehr langsam dreht ist der fehler auf der platine zu suchen, meistens der tip 33c und die zenerdiode und/oder der 100 ohm widerstand selten der gleichrichter
bloss nix anfassen ...

Nostromo
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2003, 11:40

Beitrag von Nostromo » 06 Feb 2009, 22:21

Wochen spaeter (u.a. ein Leistenbruch hat mich etwas zurueckgeworfen) ...
laeuft die Maschine wieder. Ich habe wie vorgeschlagen den Tip33C und die Zenerdiode gewechselt und weil ich beim Ausloeten des Transistors versagt habe, auch noch die beiden 47 Ohm SMD Widerstaende durch einen 100 Ohm ersetzt.
Besten Dank fuer die Hilfe!
Gruss, Marc

Antworten