Mahlwerk ist tot

Hilfe Sie mahlt nicht mehr und die Br?hgruppe geht auch nicht mehr raus

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Mahlwerk ist tot

Beitrag von maho » 22 Feb 2005, 19:51

Hallo miteinander,

Erst einmal m?chte ich diesem Forum meinen Respekt aussprechen. Informativ und kompetente Beitr?ge!

Jetzt mein Problem, welches hier leider nicht angesprochen wurde:
Nachdem ich den Boiler (oder auch Durchlauferhitzer) meiner Incanto durch einen Neuen ersetzt habe, gibt das Mahlwerk keinen Ton mehr von sich.
Nach Anforderung von Kaffee blinkt die Tastenleuchte eine Weile, schaltet dann aus und das L?mpchen "Bohnen f?llen" leuchtet permanent.
Daraufhin habe ich das Mahlwerk a la Sergio gereinigt, ohne Erfolg.
Eine Spannungspr?fung (mit Spannungspr?fer 12-400V, hab zzt. nichts anderes bei der Hand) an der Platine rechts (von hinten gesehen) hat w?hrend dem 'Mahlvorgang' nichts 0 angezeigt.
Ob die Quarzsicherung unterhalb vom Platinenstecker des Mahlwerks damit was zu tun hat?
Oder liege ich total falsch?
Bitte um Hilfe, denn wir sind schon auf Entzug!

Gru? an alle.

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 23 Feb 2005, 08:14

Hallo,
funktioniert der Mikroschalter am Dosierer? (Wenn dieser immer geschlossen ist, startet das Mahlwerk nicht)
Zusatzfrage: Wurde die Maschine nach DLE-Einbau entl?ftet?
Saluti
Gitty

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 23 Feb 2005, 19:36

Hallo Gitty,

Was ist gemeint mit 'funktioniert der Mikroschalter'?
Der Schalter ist frei, soll heissen, da? man ihn im Ruhezustand bet?tigen kann und klicken h?rt. Wenn Kaffee angefordert wird und ich schalte, arbeitet die Br?heinheit und es kommt hei?es Wasser (weil das Mahlwerk nicht gemahlen hat).

Das Ger?t hat nicht zum Entl?ften aufgefordert, aber der Wasserbezug war m?glich.

Gru?,
Marcello

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 24 Feb 2005, 08:06

Hallo Marcello,
dann ist entweder der Schalter defekt (auch wenn er klickt!) oder ein Fehler auf der Elektronikplatine. Genaueres kann man nur durch Nachmessen (Volt- oder Ohmmeter) feststellen!
Saluti
Gitty

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 24 Feb 2005, 08:17

Hallo Gitty,

Wenn ich w?sste wo ich was messen mu?, k?nnte ich das tun. Hab mein Me?ger?t inzwischen zur?ck.

Ciao,
Marcello

ibschmitt
Beiträge: 479
Registriert: 06 Jun 2003, 13:43
Wohnort: Oppenheim

Beitrag von ibschmitt » 24 Feb 2005, 10:34

Hallo Marcello,

den Mikroschalter am Dosierer bet?tigen und mit einem Ohmmeter nachmessen, ob er schaltet.

An der Platine die Spannung messen f?r den Abgang Mahlwerk bzw. wenn Spannung anliegt, dann am Motor selbst noch einmal messen.

Gru? aus Oppenheim

ibschmitt

PS: Bitte Suchfunktion benutzen, da das Thema auch schonmal beschrieben wurde.

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 24 Feb 2005, 17:27

Hallo miteinander,

Die Messungen haben folgendes ergeben:
Mikroschalter 0,5 Ohm
Motor 61 Ohm
Wird Kaffee gefordert, ist keine Spannung f?r den Motor an der Platine messbar.

Gr?sse,
Marcello

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 25 Feb 2005, 06:46

Hallo zusammen,

Habe vorhin im saeco-Forum gelesen, da? der Mahlwerksmotor mit Gleichstrom betrieben wird. Bei saeco-Ersatzteile (Plan 4) wird er jedoch mit 230V angegeben. Hab auch Wechselstrom gemessen und deshalb vielleicht keine Spannung feststellen k?nnen?
Werde sp?ter nochmal messen.

Gru?,
Marcello

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 25 Feb 2005, 18:53

Hallo zusammen,

Hab bei Bezug 8,25V Gleichstrom an der Platine gemessen.

Ist das normal?

Gru?,
Marcello

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 28 Feb 2005, 07:46

Hallo Marcello,
wenn das Mahlwerk in Betrieb ist muss am Motor ca. 190V Gleichspannung anliegen, in die Zuleitungen zum Motor sind auch noch jeweils eine Drosselspule geschaltet!
Saluti
Gitty

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 01 Mär 2005, 06:24

Hallo Gitty,

Ist den jetzt die Platine hin?ber oder ein anderes Bauteil. Auch im Test-, Servicemodus liegt keine h?here Spannung an.

Gru?,
Marcello

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 01 Mär 2005, 08:08

Hallo Marcello,
der Fehler d?rfte wohl auf der Platine zu suchen sein!
Saluti
Gitty

Emilneumann
Beiträge: 7
Registriert: 17 Sep 2003, 13:47

Beitrag von Emilneumann » 03 Mär 2005, 11:09

Hallo,
hatte eben genau dasselbe Problem, in eine defekte Vienna neuen Boiler und neue Platine eingebaut, aber das Mahlwerk machte keinen Mux weder imTestmodus noch im Betrieb. Platine duchgemessen im Testmodus, 16V an JP1, bei Bet?tigen der Taste Dampf mit Mengeneinsteller maximum waren 210V an JP1. Maschine auseinandergebaut und Fehler gefunden. Einer der beiden Stecker unten an der M?hle hatte sich gel?st :roll: . Maschine wieder zusammen und prima Kaffee. :lol:
Gru

maho
Beiträge: 34
Registriert: 22 Feb 2005, 19:11

Beitrag von maho » 17 Mär 2005, 16:38

Hallo zusammen,

Ich habe zwischenzeitlich den verlegten Kaufbeleg wiedergefunden und das Ger?t gestern zum Service gebracht.

Der Hammer ist, da? die Werkstatt mich heute morgen anrief, da? ich die Maschine repariert abholen k?nnte.
Das war eine Rep. in weniger als 24 Std! Auf unsere Jura hab ich bei nem anderen Service mal drei Wochen gewartet.
In D?sseldorf nur zu empfehlen.

Die Platine wurde getauscht.

Marcello

Antworten