Vorgehensweise beim Entkalken der RP

Alles rund ums Wasser und Kalk

Moderatoren: mbalzen, moquai

Antworten
suprasonic
Beiträge: 22
Registriert: 20 Jul 2003, 16:30
Wohnort: K?ln

Vorgehensweise beim Entkalken der RP

Beitrag von suprasonic » 20 Jul 2003, 16:45

Hallo,

am Montag bekomme ich meine erste vollautomatische Maschine, eine Saeco RP, gebraucht, general?berholt und mit Garantie. Ist weniger ein Kauf wegen der unglaublichen Menge von durchschittlich 4 Espresso am Tag, die ich beziehe. Eher wollte ich seit Beginn meiner Espressovorliebe nichts sehnlicher besitzen als einen Vollautomaten mit so allem, was die Technik zu bieten hat. Also eher ein Unvernunftskauf... ;)
Aus Designgr?nden war eher eine F90 anvisiert, aber u. a. die o. g. Foren und Seiten haben mich davon abgebracht (Und den Rest tat der allzu g?nstige Preis f?r das Maschinchen...)

Auch wenn es dazu noch lange nicht Zeit ist, habe ich aber doch schon eine Frage zum Entkalken:
Auf Andys Seite steht, dass vor dem Entkalken die Maschine nicht mehr aufheizen d?rfte, ein Paar Zeilen weiter allerdings wird beim Entkalkungsprogramm einfach mit dem Vorgang begonnen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann heizt die RP aber doch alle paar Minuten selbst?ndig den Durchlauferhitzer wieder auf. Ist das bei Benutzung des Entkalkungsprogramms egal oder habe ich da zwischen den Zeilen was ?berlesen?

Cu
Sebastian

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 21 Jul 2003, 07:54

Hallo Sebastion,
es gibt zwei M?glichkeiten:
1. Automatisches Entkalken ?ber Serviceprogramm: Hier ?bernimmt der Prozessor den Ablauf, die Aufheizung wird dabei anders gesteuert als im Normalbetrieb.
2. Manuelles Entkalken: Hier wird die Maschine immer nur kurz eingeschaltet (ca. 30 sec), dann wieder ca. 10 min ausgeschaltet, die Aufheizung bleibt dabei gering.
Beide Methoden sind bei Andy genau beschrieben. Um Druckaufbau im Durchlauferhitzer zu vermeiden, sollte die Aufheizung m?glichst gering bleiben (bei der man. Methode bleibt der Hei?wasserhahn immer ge?ffnet, der Druck kann entweichen).
Saluti
Gitty

suprasonic
Beiträge: 22
Registriert: 20 Jul 2003, 16:30
Wohnort: K?ln

Beitrag von suprasonic » 21 Jul 2003, 09:23

Gitty hat geschrieben:Hallo Sebastion,

1. Automatisches Entkalken ?ber Serviceprogramm: Hier ?bernimmt der Prozessor den Ablauf, die Aufheizung wird dabei anders gesteuert als im Normalbetrieb.
.
Danke, das war genau die Antwort, die ich ben?tigt habe! :D

nox
Beiträge: 8
Registriert: 07 Aug 2003, 07:04
Wohnort: Ostfildern

Aber vielleicht doch vorher ausschalten?

Beitrag von nox » 21 Aug 2003, 21:58

Hallo,

viel an Erfahrung kann ich noch nicht beitragen, denn ich habe meine RP 2002 erst seit vorgestern :wink:
Da ich aber im B?ro seit ein paar Jahren eine Magic DL nutze und mich auch seit einiger Zeit mit dem Kauf besch?ftigt habe, ist mir aufgefallen, dass die aktuelle Bedienungsanleitung der RP (farbiges Faltblatt) den Satz Das Entkalken darf nur auf unaufgeheizten Komponenten durchgef?hrt werden (kalte Maschine) Anschlie?end wird mit italienischer Exaktheit dann das Einschalten gar nicht mehr erw?hnt :roll:
In den alten Anleitungen war ?brigens nie davon die Rede, dass die Maschine kalt sein muss (ausgeschaltet sollte sie beim Bef?llen mit der Entkalkerl?sung sein), w?hrend bei den Jura Maschinen schon immer mindestens 2 Stunden Ausschalten vor dem Entkalken sein.
:idea: Wenn ich's mir also zusammenreime, lasse ich die Maschine erst abk?hlen, dann schalte ich ein und gehe direkt ins Men?, dort ruf ich die Entkalkung auf. Da beim Verlassen des Men?s immer zuerst getestet und dann aufgeheizt wird, geh ich mal davon aus, dass mit dem Men?aufruf die Heizung sowieso ausgeschaltet wird.
Gr??e,
nox

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Aber vielleicht doch vorher ausschalten?

Beitrag von Gitty » 22 Aug 2003, 06:58

nox hat geschrieben:..... ist mir aufgefallen, dass die aktuelle Bedienungsanleitung der RP (farbiges Faltblatt) den Satz Das Entkalken darf nur auf unaufgeheizten Komponenten durchgef?hrt werden (kalte Maschine) Anschlie?end wird mit italienischer Exaktheit dann das Einschalten gar nicht mehr erw?hnt .
Hallo nox,
da sieht man mal wieder dass die Italiener doch kreativer sind als wir Deutschen, die kommen da von alleine drauf ..... :lol:
Ich wende (auch bei Maschinen mit aut. Entkalkungsprogramm) immer die manuelle Entkalkung an (s. mein Posting vom 21.07.2003) und lasse die Maschine ggf. 1 Stunde vorher abk?hlen.
Nebenbei, bei meiner KRUPS PALATINO (SAECO VIENNA-Klon, vor drei Jahren gekauft) wird genau dieses Vorgehen auch in der Bedienungsanleitung beschrieben!
Saluti
Gitty

suprasonic
Beiträge: 22
Registriert: 20 Jul 2003, 16:30
Wohnort: K?ln

Beitrag von suprasonic » 24 Aug 2003, 11:04

siehst Du: das ist die hochgelobte "deutsche" gr?ndlichkeit.... oder die Ansgt vor Regressanspr?chen... :wink:
Ciao
Sebastian

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 25 Aug 2003, 07:06

suprasonic hat geschrieben:siehst Du: das ist die hochgelobte "deutsche" gr?ndlichkeit.... oder die Ansgt vor Regressanspr?chen... :wink:
Oder das Wissen um die mangelnde Kreativit?t der User..... 8)
Saluti
Gitty

drago
Beiträge: 2
Registriert: 18 Feb 2004, 08:24

Beitrag von drago » 18 Feb 2004, 08:31

Hallo, m?chte mich als Neuling mal an diesen ?lteren thread dranh?ngen. Habe eine Cafe Nova und wollte eigentlich gerne richtig vorgehen beim Entkalken. In der Bedienungsanleitung steht nichts von kalt werden lassen. Aber wenn ich die Maschine in unaufgeheiztem Zustand einschalte kann ich kja gar nicht den Men?punkt entkalken anw?hlen, weil zun?chst aufgeheizt wird und die Men?tatste vorher nicht reagiert, wie soll denn das gehen?
Auch eine manuelle Entkalkung funktioniert nicht, da ja die Br?hgruppe entfernt werden soll, im Display steht dann "Br?hgruppe fehl", auch dann funktioniert alles andere nicht? K?nnte mir das jemand bitte einmal erkl?ren?

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 18 Feb 2004, 12:56

Zwei L?sungsm?glichkeiten f?r das manuelle Entkalken:
1. Br?hgruppe entfernen und Kontroll-Microschalter mit Pappstreifen dauerhaft bet?tigen.
2. Br?hgruppe einfach drin lassen und trotzdem manuell entkalken!
Saluti
Gitty

drago
Beiträge: 2
Registriert: 18 Feb 2004, 08:24

Beitrag von drago » 19 Feb 2004, 07:51

Vielen Dank f?r die Antwort. Aber das Problem mit dem Aufheizen ist dadurch ja nicht gel?st, ein Entkalken in kaltem Zustand ist somit nicht m?glich?

Gitty
Beiträge: 1294
Registriert: 13 Jan 2003, 07:24
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitrag von Gitty » 19 Feb 2004, 09:55

Beim manuellen Entkalken bleibt die Maschine (und die Heizung) nur eingeschaltet solange Wasser gezapft wird, dann wird abgeschaltet und der Boiler k?hlt wieder ab!
Saluti
Gitty

Antworten